11 Tipps zum Stoppen der vorzeitigen Ejakulation

Haben Sie das schon einmal erlebt? Der Geschlechtsverkehr ist der Hammer, aber schon nach wenigen Minuten ist das Ziel erreicht. Was nun? Eigentlich wäre die Lust noch da. Welche Tipps gibt es für die Standfestigkeit im Bett? Wie lange brauchen Sie bis Sie ein 3-Gänge-Menue gezaubert haben oder das Fahrzeug gewaschen und poliert haben? Sicherlich sind Sie sich einig und denken dasselbe: "Gut Ding will Weile haben". Wenn es um Geschlechtsverkehr geht, zählen etliche Männer gern zur Schnellschuss-Fraktion. Das kann nicht nur für die Frauen, sondern auch für die Männer sehr frustrierend sein. Denn Sex ist einfach ein unglaubliches Gefühl. Aber was, wenn es schon nach wenigen Minuten vorbei ist? Damit Sie wieder Zeit für den Genuss haben, brauchen Sie die besten Tipps, um das Durchhaltevermögen im Bett zu steigern und darüber hinaus noch ein exzellenter Liebhaber zu werden.

Dauer des normalen Geschlechtsverkehrs

Wir Menschen legen ungern offen, welches Gehalt wir haben oder wie der Geschlechtsakt vonstattengeht. Wer möchte schon gern über die Dauer des Sex reden? Um das gewisse Gefühl dafür zu bekommen, in welchem Bereich sich der Durchschnitt befindet, dann hilft ein Überblick der Statistik. Nach einer durchgeführten Studie, die international von dem renommierten Kondomherstellers Durex vorgenommen wurde, liegen die Deutschen durchschnittlich bei 17 Minuten beim Liebesspiel. Ob dieser Wert wirklich mit dem Durchschnitt zu vergleichen ist, ist zweifelhaft. Im Allgemeinen handelt es sich bei dem Endergebnis bei groben Einschätzungen. Die Forscher haben beide Geschlechter voneinander getrennt befragt, wie lange der Geschlechtsakt von Anfang bis Ende wirklich andauert. Die Antworten der Männer liegen bei 25 bis 27 Minuten. Bei den Frauen liegt die Dauer bei 12 bis 15 Minuten. In der Studie haben die Paare die tatsächliche Dauer gestoppt. Der Geschlechtsakt dauerte genormt bei etwa 3,10 Minuten.

Angst vor dem vorzeitigen Samenerguss

Die Zahl vom Ergebnis liegt nahe: Unzählige Männer leiden an einer vorzeitigen Ejakulation. PE Confidential ist eine Studie, welche sich gerade mit diesem Thema auseinandersetzt. In dieser haben über 20 Prozent der Männer erkannt und zugegeben, dass sie an dem Problem der vorzeitigen Ejakulation leiden. Die Definition erklärt, dass von einem vorzeitigen Samenguss erst dann gesprochen wird, wenn die Ejakulation kurz nach dem Geschlechtsakt auftritt oder nur wenige Minuten zurückgehalten werden kann. Bei durchschnittlicher Funktion können die Männer zwischen 5 und 7 Minuten durchhalten. Mehr als 60 Prozent aller Betroffenen schämen sich für ihr Problem. Allerdings möchten sie nicht, dass sie einen Facharzt oder mit der Partnerin darüber sprechen. Nur wenige Männer haben das bestimmte Selbstbewusstsein und sind an jedem Ort sehr angeknackt.

Einflüsse der Standfestigkeit

Wer sich mit dem frühzeitigen Samenerguss herumschlagen muss, wissen Forscher bis heute, dass das Problem nicht nur körperlich bedingt ist, sondern auch mit dem Neurotransmitter Serotonin in Verbindung steht. Wie sieht die Standfestigkeit bei den Leidenden aus? Welche Gründe gibt es für das kurze Durchhalten im Bett? Liegt es an der Partnerin? Was fehlt bei ihr? Nein. Es gibt ganz andere Faktoren, die sich negativ auf dem Körper auswirken kann. Beispiele dazu sind:
  • bestimmte Erkrankungen
  • Depressionen
  • Medikamente
  • Rauchen
  • regelmäßiger Alkoholkonsum
  • Schlafmangel
  • Stress
  • Übergewicht
  • Versagensangst

Mythos oder Wahrheit: Kann Alkohol beim länger durchhalten helfen?

In wenigen Internetforen kommt die Frage auf, ob Alkohol sich positiv beim Sex auswirken kann, um länger durchzuhalten. Welche Idee steht dahinter? Der Alkohol hält im Gehirn die Reizverarbeitung zurück und stumpft somit die Berührungen ab. Dahingegen sinken bei einigen Männern die Ängste, wenn sie unter dem Einfluss von Alkohol stehen. Der Versuch, die gewünschte Standfestigkeit zu erreichen, kann am Ende auch nach hinten losgehen. Durch den Alkohol kann es auch passieren, dass die Männer nicht nur Probleme mit ihrer Ejakulation haben, sondern auch gar keine Erektion mehr bekommen können. Andererseits möchten viele Frauen keine alkoholisierten Männer haben und haben dabei nur noch ein abstoßendes Gefühl. Wer regelmäßig Alkohol zu sich nimmt und dann noch Geschlechtsverkehr hat, riskiert zum einen den Alkoholmissbrauch und zum anderen kann durch diesen Konsum es zu Impotenz führen.

10 Tipps wie Männer im Bett länger durchhalten können

Wenn sich ein Mann vornimmt, fortan beim Geschlechtsverkehr länger durchzuhalten, dann gibt es hier nachfolgend hilfreiche Tipps und Übungen, wie Sie langfristig die Ausdauer halten können und um mehr Stehvermögen zu erreichen.

1. Beckenboden kräftigen

Ist eine Beckenbodenübung nicht nur etwas für die Frauen? Natürlich nicht. Wer die eigenen Beckenbodenmuskeln bearbeiten möchte, kann beim Geschlechtsverkehr deutlich länger durchhalten. Dazu gibt es den sogenannten PC-Muskel. Was ist das? Was macht dieser? Welche Funktionen hat der PC-Muskel? Er ist dafür zuständig, dass der Urinstrahl während des Toilettengangs zurückgehalten wird. Die Arbeit, die das übernimmt, ist der Sexmuskel. Für die Beckenbodenübung trainieren Sie mehrmals am Tag die Anspannung und lockern sie wieder. Starten Sie bei 5 Sekunden und verlängern es auf 30 Sekunden. Entspannen Sie die Bauch- und Po-Muskulatur und konzentrieren Sie sich komplett auf den Beckenboden. Steigern Sie Ihren PC-Muskel aber nicht komplett ab, sondern intensivieren den eigenen Orgasmus.

2. betäubende Salben verwenden

Cremen Sie Ihr Geschlechtsorgan bis zu 15 Minuten vor dem Sex mit einer betäubenden Salbe ein. Diese gibt es in der Apotheke. Wer es nicht möchte, dass die Partnerin etwas bemerkt, ist ein zusätzliches Kondom wichtig und nach dem Geschlechtsverkehr die Creme gründlich abwaschen.

3. dickwandiges Kondom

Kondome, die dickschichtig sind, senken die Gefühle am Penis. Im Allgemeinen sind diese für den Analverkehr geeignet, aber auch beim normalen Sex verwendbar. Andere hingegen haben eine betäubende Flüssigkeit an der Kondomspitze und können den vorzeitigen Samenerguss etwas in die Länge ziehen.

4. Gedanken abschweifen

Beinahe klingt die Gedankenabschweifung unromantisch. Wenn Sie sich nebenbei kurz ablenken, nimmt das Erregungslevel etwas ab. Warum lassen Sie Ihre Gedanken nicht einfach schweifen? Denken Sie an besondere Dinge, was Sie gern machen bzw. machen wollen. Profis lassen sich in diesem Fall nichts anmerken. Sorgenvolle Themen sollten natürlich nicht in den Gedanken vorkommen und gelten als kontraproduktiv.

5. Kontrolle des Atems

Haben Sie die Situation schon einmal selbst erlebt: Sie stehen kurz vor dem Orgasmus, möchten das Erlebnis allerdings noch hinauszögern? Dann versuchen Sie, die Atemkontrolle auszuführen. Halten Sie nicht einfach die Luft an und denken, bei jedem Atemzug könnte es zum Orgasmus kommen. Das ist ein unsinniges Verhalten. Beim Anhalten der Luft stauen sich das Kohlendioxid und das Adrenalin im Blut. Dadurch beschleunigt sich der Orgasmus in die Höhe. Langsames Atmen. Konzentration. Tipp: Wer sich aus der Vagina zurückzieht, sollte einatmen. Beim Stoßen ist das Ausatmen sehr wichtig.

6. Masturbieren

Wer meint, vor dem eigentlichen Geschlechtsverkehr sich selbst befriedigen möchte, kann somit Druck abladen. Allerdings kann hierbei das Problem auftreten, dass beim Sex sodann die Erektion nicht mehr so stark ausgeprägt ist. Dabei kann es vorkommen, dass die Männer zwar dadurch länger durchhalten kann, aber die Frau merkt, dass es kaum Erektion gibt. Die Folge daraus: Der Sex ist weniger intensiv als sonst und lustlos. Eine effektive Selbstbefriedigung dient der Steigerung der sexuellen Ausdauer, in dem die Routine bei der Masturbation geändert werden sollte. Tipp: Masturbieren Sie nicht vor dem Sex, sondern üben und trainieren Sie Ihr Durchhaltevermögen.

7. Penisring

Ein Penisring ist zwar kein Schmuckstück, aber für eine brettharte Erektion unverzichtbar. Durch die Verwendung eines Penisrings wird das Blut gestaut und hindert daran, dass dies abfließt. Natürlich bedeutet es nicht, dass kein Blut mehr durchführen kann. Die Schwellkörper bekommen trotzdem ausreichend Blut. Tipp: Tragen Sie den Penisring nicht zu lange. Überschreiten Sie 20 Minuten nicht, um Schäden zu vermeiden.

8. Time-Outs einlegen

Kann der Liebesakt auch unterbrochen werden? Na warum nicht? Reden Sie mit der Partnerin darüber und legen Sie zwischendurch einmal Pausen ein. Dabei sind Kuschel- und Verwöhneinheiten genau das Richtige. Welche Frau würde nicht darauf stehen?

9. Variation der Stoßtechniken

Verhindern Sie, dass Sie beim Stoßen nicht wieder in Ihren monotonen Rhythmus zurückverfallen. Wechseln Sie stets zwischen kurzen und tiefen Stößen! Ändern Sie nebenbei auch die Stoßrichtung! Die Partnerin wird es Ihnen danken. Dabei verzögert sich auch noch die eigene Ejakulation.

10. Verlängerung des Vorspiels

Unkompliziert, logisch und großzügig: Widmen Sie sich Ihrer Partnerin und schauen Sie sich genau an. Fokussieren Sie sich auf scharfe Verwöhnungen im Liebesspiel! Verlängern Sie das Vorspiel! Was sagt Ihre Partnerin dazu?

11. Versuchen Sie Priligy (Dapoxetine) Pillen, um vorzeitige Ejakulation zu beseitigen

Dapoxetin Bild - hält länger im Bett

Dapoxetin + Generisches Viagra - werde ein Sexgott!